Ich stimme zu Finlays Whisky, Wein & Spirituosen Online Versand Shop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

StartseiteWhiskySchottlandSpeysideGlenfarclasArtikel: 7421647

Hersteller:
Abfüller:
Suche:
Kategorien
Spezielles...
Mehr über...
Informationen
Newsletter
Sie wollen über neue und interessante Angebote informiert werden? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren monatlichen Newsletter!
Email-Adresse:
Links
 

Glenfarclas

Glenfarclas 1989 bottled 2019 Edition No 23 Jakob I Whisky 0,7 L

Glenfarclas 1989 bottled 2019 Edition No 23 Jakob I Whisky 0,7 L
Quelle: Glenfarclas Distillery
Bewertung
Lebensmittel-
unternehmer:
Glenfarclas Distillery
Glenfarclas Distillery
AB37 9BD Ballindalloch, Banffshire
Schottland
Land: Schottland
Region: Speyside
Abfüller: Glenfarclas Distillery
Whiskytyp: Single Malt
Jahrgang: 1989
Alter: ca. 30 Jahre
Destilliert am: 1989
Abgefüllt am: 27.02.2019
Alkoholgehalt: 46,0 % vol
Torfgehalt: in Spuren
Flaschenanzahl: 3600
Inhalt: 0,700 Liter
Gewicht: 1,600 kg
179,50 € inkl. 19% MwSt
exkl. Versandkosten
Grundpreis: 256,43 €/Liter
Lieferzeit: 1-2 Tage *
Lieferung: Versandkostenfrei
Artikel-Nr.: 7421647

Glenfarclas 1989 bottled 2019 Edition No 23 Jakob I.


Farbe: Kupfern, Bernstein.  Aroma: Komplex und rauchig. dazu ein Touch Sherry, kandierte Zitrusschale, ein leiser Hauch von Gummi und zarten Ankängen von Malz, Honig und Schokolade.

Geschmack: Cremig, ölig und dicht nach Sherry, buttrig, würzig und ein Hauch von Malzbrot. Hintergründig ein kräutrig frischer Touch, Sherry Süße, wieder leichte Noten von geräuchertem Malz, Früchten, Rauch und Schokolade.

Im Nachklang langanhaltend und vollmundig, buttrig und weich, eine zarte Rauchigkeit und ganz am Ende wieder etwas Gummi.

Ausbau: Sherryfass, ungefiltert und ungefärbt.

Besonderheit: Ein 1989er Glenfarclas, 2019 im günstigsten Fall 30, sonst 29 Jahre alt aus ex-Oloroso Sherryfass, limitiert auf 3600 Flaschen.

Jakob I. - für eine Serie mit schottischen Persönlichkeiten eigentlich falsch bezeichnet, in Schottland ist James auf deutsch Jacob, der VI.

Die Serie mit Persönlichkeiten der schottischen Geschichte hatte früher Cask Strength und war vor allem für Deutschland, einen der Hauptmärkte von Glenfarclas gedacht. Seit der Edition 10, R. L. Stevenson wird er nur noch mit 46.0 % Alkoholgehaltabgefüllt.

Jakob (* 19. Juni 1566 in Edinburgh, Schottland; † 27. März 1625 in Theobalds Park, Grafschaft Hertfordshire, England), englisch James, war ab 1567 als Jakob VI. König von Schottland und ab 1603 bis zu seinem Tod zusätzlich als Jakob I. König von England und König von Irland.

Er wurde 1566 als Sohn der Maria Stuart, Königin von Schottland, und ihres zweiten Mannes Henry Stewart, Duke of Albany, besser bekannt als der eher haltlose Lord Darnley, in Edinburgh geboren.

In Stirling Castle katholisch getauft und erhielt den Namen Charles James. Anlässlich seiner Taufe fand das erste schriftlich dokumentierte Feuerwerk in Schottland statt.

Als Königin Elisabeth I. 1603 kinderlos starb, wurde Jakob als Ur-Urenkel des englischen Königs Heinrich VII. (aus der Linie über dessen älteste Tochter Margaret) auch zum König von England und von Irland gekrönt. Damit begann die Herrschaft der Stuarts in diesen Ländern.

Schottland regierte James von nun an nach eigener Aussage aus der Ferne „mit der Feder“ und kam erst 1617 wieder in sein Heimatland. Von Anfang an versuchte Jakob, die fragile Personalunion zwischen den beiden Reichen zu festigen. Er proklamierte den bis dahin vorwiegend geographisch verwendeten Begriff Großbritannien als politischen Begriff für seine Königreiche England und Schottland. Er führte den Union Jack, die Überlagerung von englischem Georgskreuz und schottischem Andreaskreuz, als Flagge ein und begann, von Süd- und Nordbritannien anstatt von England und Schottland zu sprechen.

Sein Ziel einer baldigen Verschmelzung der beiden Staaten zu einem einzigen Gebilde konnte er aber nicht erreichen – weder im englischen noch im schottischen Parlament fand sich dafür eine Mehrheit.
Seine Herrschaft in England war durch die politischen Gegensätze zum Parlament geprägt, eine gewaltsame Eskalation des Konflikts konnte aber noch vermieden werden. 1605 wurde die Schießpulververschwörung („Gunpowder Plot“) um Guy Fawkes in letzter Minute aufgedeckt, mit der radikale englische Katholiken einen Anschlag auf König und Parlament verüben wollten.

König Jakobs Verhältnis zum englischen Parlament war höchst angespannt. Das damalige Regierungssystem machte es ihm unmöglich, ohne Zustimmung des Parlamentes ausreichende Einnahmen zu erzielen.
Das stand im Gegensatz zu seinen Vorstellungen eines gottgegebenen absoluten Königtums. Aus diesem Grund weigerte er sich oftmals, auf Kritik oder Eingaben des Parlaments überhaupt zu reagieren, und trat gegenüber den Parlamentsvertretern eher undiplomatisch auf. Er machte den Titelverkauf zu einer Einnahmequelle: Seit 1611 vergab er die Ritterwürde gegen Zahlung von 1.000 Pfund, wofür die Erwerber sich Baronets nennen durften und auch Peerswürden samt ihren Sitzen im House of Lords wurden massenhaft an reiche Bürger verkauft.
Jakob starb am 27. März 1625. Sein ältester Sohn Heinrich, Prince of Wales, war schon 1612 gestorben, sodass sein jüngerer Sohn Charles, deutsch Karl I. sein Nachfolger in allen drei Ländern wurde. Er ist der später kopflose Charles I.

Während seine Leistungen als König von England widersprüchlich beurteilt werden, gilt James VI. als außerordentlich erfolgreicher schottischer König, der Staat und Gesellschaft entscheidend umgestaltete. Der talentierte, berechnende und geistvolle Jakob wurde auch als „weisester Narr der Christenheit“ bezeichnet.


  1. *

    Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Versandinformationen

Benutzer
eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort
vergessen?
Registrieren
Hersteller
Glenfarclas Distillery
Die Glenfarclas Brennerei wird mittlerweile in der 5. Generation, seit 1865 von der selben Familie geführt. Glenfarclas Malts werden fast nur in ehemaligen Oloroso Sherryfässern gelagert. Durch hohe Lagerkapazitäten und einem großem Bestand alter Jahrgänge und Fässer, sowie eine gezielten Pflege und Sorgfalt der Fässer, ist Glenfarclas in der Lage alte Jahrgänge in seinem Standardprogramm anzubieten.
Abfüller
Glenfarclas Distillery
Jetzt auch als App!
Nach dem Herunterladen
unserer App erhalten Sie
bei Ihrer ersten Bestellung
mittels App 5% Rabatt.


Verwenden Sie dazu bitte den
Gutschein Code WC3YDREA
oder scannen Sie den abge-
bildeten QR Code mit dem
in der App integrierten
QR-Code-Scanner




Service
Paypal Plus
SOFORT Überweisung - Einfach, Schnell, Sicher
VorkasseKreditkarteVisaVerified by VisaMastercardMasterCard SecureCodeAmerican ExpressGuthaben verbuchenPaypal ExpressDHL Paket ServicePackstation
  • Trusted Shops Käuferschutz
  • sichere Kreditkartenzahlung
  • verschlüsselte Verbindung
  • Rechnungskauf möglich
  • Hotline:
    +49 (0)89 / 327 0979-140
    Mo.- Fr. 9:00-16:30 Uhr
Prüfzeichen
Trusted Shops GütesiegelFinlays Whisky Shop ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Händler mit Zertifikat und Käuferschutz.
Siehe Zertifikat  
IT-Recht KanzleiFinlays Whisky Shop wurde erfolgreich der strengen Rechtsprüfung der IT-Rechts Kanzlei München unterzogen.
Siehe Zertifikat  
Fairness im HandelFinlays Whisky Shop ist Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Stichwörter...
xt:Commerce © Engine
© 2019 Finlays Whisky, Wein & Spirituosen Online Versand Shop